Kabarettisten Portraits Biographien Kabarett Neuerscheinungen Kabarett Online Tickets Kabarettisten A bis Z Kabarett ZECK Online-Kabarettpreis Kabarettbühnen Theater Kabarett live .de Startseite
 

                                    Wolfgang Neuss        

Startseite

Kabarettist / Schauspieler / Biographie / Veröffentlichungen

Der Nonkonformist, Clown und Hassfigur der bürgerlichen Gesellschaft ( „Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken...“ ) nahm nie ein Blatt vor den Mund und legte sich Zeit seines Lebens mit Machthabern und Presse an. Trotzdem stieg er zusammen mit seinem Partner Wolfgang Müller zum Filmstar der 50er Jahre und führenden deutschen Kabarettisten auf. Irgendwie drängt sich der Vergleich zum unvergesslichen Helmut Qualtinger auf, der im Nachkriegs-Österreich durch seine provokanten Auftritte ähnliche Reaktionen und Erfolge erzielte.
Nachdem Wolfgang Neuss die Staatsgewalt wegen seines Drogenkonsums und die Medien durch jahrelange Propaganda und Boykotte doch dem Publikum vergraulen konnte, lebte er als verwahrloster kiffender „Guru des Kabaretts“ in Berlin. Mit seinem Tod 1989 hat er uns seinen Koan „Kann man so geschickt schweigen, daß man verstanden wird?" hinterlassen.

Hans Otto Wolfgang Neuss wurde am 3.12.1923 in Breslau geboren.
Nach einer Lehre als Schlachter ging er in die Reichshauptstadt Berlin, um sich dort als Clown zu versuchen, landete aber zunächst in einer Anstalt für verwahrloste Jugendliche.
Während des 2.Weltkrieges wurde er ab 1940 als Soldat an die Ostfront geschickt und verwundet. Im Genesungsheim machte er seine ersten Versuche als Komiker und Unterhalter. Zurück an der Front, schießt sich Wolfgang Neuss den Zeigefinger der linken Hand ab, um wieder ins Lazarett zu kommen.
Später floh er nach Dänemark und erlebte das Kriegsende in einem Internierungslager in Flensburg, wo er bereits bunte Abende mit seinem „Reichskabarett der Komiker“ (Rekadeko) veranstaltete. Damit tourte er durch das zerstörte Deutschland. Wegen eines ungehörigen Witzes wurde er 1946 von der britischen Besatzungsmacht zu einem halben Jahr Haft verurteilt, kam aber nach wenigen Tagen wieder frei.
Im Jahre 1949 traf er Wolfgang Müller, mit dem er seitdem als Duo "Die zwei Wolfgangs" auftrat. Die Zwei gingen nach Berlin und traten am Kabarett „Die Bonbonniere“ auf. Dort hatte Neuss auch seinen legendären Soloauftritt als „Der Mann mit der Pauke“, der infolge zu seinem Markenzeichen wurde. Ab 1952 treten die beiden bei den „Stachelschweinen“ auf.
Zudem machte das Duo Neuss/Müller Theater, Radio, Fernsehen, traten gemeinsam als Sänger auf und spielten nicht zuletzt in zahlreichen Filme zusammen. Neuss drehte zwischen 1950 und 1967 allein 53 Filme und seinen 54. und letzten 1974.
1955 wurde Wolfgang Neuss „Opfer“ des ersten Zensurfalles im deutschen Fernsehen (weitere folgen: z.B. „Scheibenwischer“) als während seiner Live-Paukennummer der SFB-Intendant abschaltete und eine technische Störung vortäuschte.
Die äusserst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Wolfgang Müller wurde 1960 durch den tödlichen Flugzeugabsturz gewaltsam beendet. Neuss musste mit Soloprogrammen auf Tour gehen und schaffte es auch alleine bis an die Spitze der deutschen Kabarettszene. 1964 erscheint die erste Nummer der Zeitschrift 'Neuss Deutschland', Organ des Zentralkomikerteams der Satirischen Einheitspartei Deutschlands - eine Parodie des SED-Zentralorgans „Neues Deutschland“.
Trotz eines Boykotts der Presse bleiben anfangs seine Programm ausverkauft, bis nach zahlreichen Eskapaden und Skandalen (besonders sein öffentlich gewordener Drogenkonsum und seine aktive Teilnahme an politischen Demonstrationen und Aktionen im Rahmen der „68ern“ Studentenunruhen) sich das Publikum immer mehr von ihm abzuwenden begann. 1969 verabschiedete sich ins „Exil“ nach Chile.
Es wurde es ruhig um Wolfgang Neuss in den 70er Jahren. Nach seinem letzten Film 1974 kam er erst 1979 wegen einer Verurteilung wegen Drogenbesitzes wieder in die Schlagzeilen.
In den 80er Jahren konnte er noch einmal ein „Comeback“ auf der Bühne und im Fernsehen starten und erhielt 1983 den Deutschen Kleinkunstpreis (Ehrenpreis). Unvergessen bleibt sein legendärer Auftritt in einer Talkshow zusammen mit Richard von Weizsäcker.
1987 wurde der in Berlin von Sozialhilfe lebende „zahnlose Späthippie“ erneut wegen Drogenbesitz verurteilt, bevor er 1988 endgültig von der Bühnen abtritt.
Kurz nach der Beendigung eines Dokumentarfilmes über sein Leben stirbt Wolfgang Neuss am 5. Mai 1989 in seiner Charlottenburger Wohnung. Er wird am 19.Mai auf seinen Wunsch hin auf dem Berliner Waldfriedhof Zehlendorf an der Seite seines Kabarett-Partners Wolfgang Müller beigesetzt.

Eine Wolfgang-Neuss-Biographie ist mit dem Titel Der Mann mit der Pauke. Wolfgang Neuss von Gaston Salvatore erschienen.

Deutscher Kleinkunstpreis (1983)

Lachkalorien (Ende der 40er Jahre)
Der Mann mit der Pauke (1951)
Das jüngste Gerücht (1963)
Neuss Testament (1966)
Asyl im Domizil (1967)
Neuss am Tage (
Mitte der 80er Jahre im WDR)

Eine Auswahl aus insgesamt 54 Filmen
Wer fuhr den grauen Ford?
(erster Kinofilm 1950)
Der Onkel aus Amerika (1953)
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (1954)
Die Drei von der Tankstelle (1955)
Des Teufels General (1955)
Charley's Tante (1956)
Ferien auf Immenhof (1957)
Wir Wunderkinder (1958)
Das Wirtshaus im Spessart (1958)
Rosen für den Staatsanwalt (1959)
Wir Kellerkinder
(1960)
Als geheilt entlassen (1960)

Genosse Münchhausen (1962)
Rotmord (1969)
Chapeau Claque (sein letzter Film 1974)

Kabarettlive.de - Kabarett & Comedy im Internet

Kabarettisten-Portraits Kabarett-Charts CDs&DVDs Kabarett-im-TV
Kabarettisten A bis Z Neue Kabarett-CDs & DVDs Kabarettbühnen & Theater
Kabarett-Auftritte & Termine Kabarett-Top-CDs Filme-Top-Auswahl
Kabarett-Online-Tickets Kabarett-Top-DVDs Homepage anmelden
Internet-Kabarettpreis 'Zeck' Kabarett-Links Impressum & Kontakt
Kleinkunstpreise Künstleragenturen


Live in Domizil
CD


Ich hab noch einen
Kiffer in Berlin

CD


Der Mann mit der Trommel
CD


Neuss Testament
CD


Ach das könnte schön sein
CD


Neuss Deutschland
CD


Zweimal Neuss von Gestern
CD


Neuss Attacks
CD

 

 
.
 Kabarett-Top-DVDs
Die besten DVDs für Sie von Kabarettlive.de ausgewählt

www.kabarettlive.de/kabarett-top-dvds.htm
.
 Kabarett-Top-CDs
Eine Auswahl der besten CDs
von Top-Kabarettisten

www.kabarettlive.de/kabarett-top-cds.htm
.
 Kabarett im TV
Das aktuelle Fernsehprogramm mit Kabarett & Comedy - Tipps

www.kabarettlive.de/kabarett-tv.htm
.
 Geschenktipps
Hier finden Sie Geschenke für jeden feierlichen Anlass

www.kabarettlive.de/gechenktipps.htm
.
 Neuerscheinungen Kabarett
Frisch gepresste CDs und DVDs
von ausgewählten Kabarettisten

www.kabarettlive.de/kabarett-top-cds.htm
.
Online Tickets
Hier finden Sie online Karten für

Auftritte und Konzerte Ihrer Wahl
www.eventim.de
.

| Sitemap | Weiterempfehlen | Zu Favoriten | URL anmelden | Impressum | Presse |

www.Kabarettlive.de -  Kabarett & Comedy Portal